Über mich

Miroslav Matejicek, Jahrgang 1963, wird von Schülern und Kollegen "Miro" genannt und ist

  • geboren in Pilsen/Tschechische Republik
  • verheiratet und Vater von 3 Kindern
  • Sternzeichen Löwe

 

Die wichtigsten sportlichen Stationen

 

Bis zum Alter von 12 Jahren war Miroslav Matejicek zunächst als Turner erfolgreich (u.a. mehrfacher Bezirksmeister, Tschechischer Meister im Sportturnen)

 

Seine Tenniskarriere begann 1975 in Pilsen. Schon wenige Jahre später spielte er in der tschechischen Tennisliga. Auch während dem Maschinenbau-Studium blieb er dem Sport treu und spielte beim tschechischen Ligisten Slavia VS Pilsen. Daneben erzielte er als Sportrepräsentant der Technischen Universität Pilsen nationale und internationale Erfolge, als Einzel- ebenso wie als Mannschaftsspieler. Nach dem Abschluss als Diplom-Ingenieur war Miroslav Matejicek mehrere Jahre als staatlich anerkannter Trainer in der Jugendarbeit des Tennisvereins Skoda Pilsen sowie in mehreren weiteren Vereinen tätig.

 

1994 begann Miroslav Matejicek seine Tätigkeit als Vereinstrainer beim TC Langensteinbach. Es folgten die Lizenzen als

  • Übungsleiter für Breitensport (1994)
  • Trainer C für Wettkampftennis (1994) in der Sportschule Schöneck in Karlsruhe
  • Trainer B für Leistungstennis (1996) im Landesleistungszentrum Leimen des Badischen Tennisverbandes

 

Daneben nahm er regelmäßig an Fort- und Weiterbildungssemniaren zu aktuellen Themen des Tennissports teil.

 

2001 gründete Miroslav Matejicek die Tennisschule Mirotennis in Langensteinbach, deren Schwerpunkt auf Kinder- und Jugendförderung liegt. Er arbeitet außerdem weiterhin als Honorartrainer für den TC Langensteinbach.

 

In den letzten 6 Jahren hat er zahlreiche talentierte Nachwuchsspieler trainiert und bei nationalen und internationalen Turnieren betreut.

 

Mirotennis hat sich zum Ziel gesetzt, vorallem Kinder und Jugendliche an den Tennissport heranzuführen und Talente frühzeitig zu erkenen und zu fördern. Durch spezielle Trainingsangebote wie Tenniskindergarten und Schnupperkurse werden schon die Jüngsten angesprochen. In Zusammenarbeit mit örtlichen Schulen finden darüberhinaus Informations- und Schnuppertage für Schüler aller Altersgruppen statt.

 

Für den Breitensport werden Seniorentraining, Hobbykurse und Wochenendtraining für Erwachsene sowie eine individuelle Beratung angeboten.