Kindertraining

KLEINFELDTENNIS

Für die kleinsten Tennisspieler bietet sich ganz zu Beginn der Tenniskarriere das Kleinfeldtennis an. Gespielt wird beim Kleinfeldtennis über ein tragbares, etwa 4 Meter langes und niedrigeres Netz, welches in der Mitte einer Tennisplatzhälfte aufgestellt wird. Dabei ist es schon mal ein Vorteil, dass auf einem Platz mehr Kinder gleichzeitig spielen können, weil auf jeder Platzhälfte jeweils ein Kleinfeldnetz aufgestellt werden kann. Gespielt wird mit speziellen Kurztennisschlägern oder Minitennisschlägern und Methodikbällen, welche einfachere Flug- und Sprungeingeschaften besitzen, weil die Methodikbälle langsamer fliegen und nicht so hoch abspringen.

 

 

Vorteil des Kleinfeldtennis ist, dass die kleinen Tennisspieler ein langsameres Tennis auf kleinerem Raum spielen können, für das sie weniger Kraft benötigen. Dies ermöglicht eine deutlich effektivere Schulung des Ballgefühls, der tennisspezifischen Motorik und der Schlagtechnik. Die Kinder haben beim Kleinfeldtennis ein viel größeres Erfolgserlebnis, weil die Ballwechsel langsamer sind, und es einfacher ist, den ankommenden Ball richtig zu berechnen.

 

Es gibt eine Vielzahl an Trainingsübungen für das Spiel aufs Kleinfeld, und es werden sogar eigene Kleinfeld-Tennisturniere ausgerichtet. Dabei steht nicht primär der Wettkampf im Vordergrund, sondern der Spaß am Tennissport. Kleinfeld-Tennisturnier werden immer als Mannschaftsbewerb ausgetragen, welche vorrangig die Förderung eines großen Bewegungsrepertoires und den Teamgeist bzw. das Verhalten in der Mannschaft fördern sollen.

 

 

JUGENDTRAINING

Für alle Kinder und Jugendlichen bis 18 Jahre.

Wir ermöglichen allen jungen Sportlern Tennisspielen zu lernen und  als Freizeitsportler,  Wettkampfspieler oder sogar Leistungspieler erfolgreich zu werden.